Vikkis Violin Theater - Zielgruppe 1. bis 4.Klasse Grundschule

Vikki-Violine ist eine zweijährige projektorientierte Ausbildung für Kinder ab der Einschulung, die eine kombinierte Unterrichtung an der Geige und an der Blockflöte sowie dem Theaterspiel einschließlich der Aufführung der durch die Teilnehmer selbst erdachten Inhalte und Handlungen beinhaltet. Dazu gehört auch der Entwurf und die Gestaltung des Bühnenbildes und der Kostüme.

Beim Musiktheaterprojekt und bei der Entwicklung eines eigenen Stückes werden die Kinder zahlreiche Musizier- und Theaterspielformen kennen lernen und mit ihren Instrumenten vertraut gemacht.

Die eigene Erfahrung von Klängen und Tönen in Verbindung mit einer gespielten Handlung weckt Phantasie, Verantwortung für die Gemeinschaft und Teamgeist. Elementare musiktheatralische Erfahrungen können gesammelt und unter Einbeziehung anderer Kunstformen phantasienvoll dargestellt werden.

Durch die Arbeit mit den ausgedachten Stücken erfahren die Kinder den Bühnen- und Zuschauerraum als Aktions- und Resonanzraum. Auf diesem Weg lernen sie ästhetische und gesellschaftliche Lernprozesse und erleben Musiktheater als Kunstform im Bühnenbild, der Kostümgestaltung, der darstellenden Kunst im szenischen Spiel und der Tonkunst beim Musizieren.

Die Kinder werden jeweils zum Kursjahresende ein Theaterstück nach eigenen Vorstellungen mit selbst erfundener Handlung, Tänzen und Texten, selbst gestaltetem Bühnenbild und Kostümen und natürlich dem Erlernten auf der Geige und der Blockflöte erarbeiten und in einer Veranstaltung vortragen.

In der Gruppe von ca 10 Kindern wird jeweils die Hälfte der Kinder ein Jahr lang an der Geige, die andere Hälfte an der Blockflöte unterrichtet, im zweiten Jahr wird gewechselt, somit entsteht ein neues Musiktheaterstück mit neuer Handlung und neuer Musik.Die Teilnehmer werden in zwei Gruppen zu gleichen Teilen aufgeteilt.

Die Gruppe 1 erhält im ersten Projektjahr Unterricht an der Blockflöte, die Gruppe 2 Unterricht an der Geige. Im zweiten Projektjahr werden die Gruppen getauscht. Somit erhält jeder Teilnehmer ein Jahr lang Unterricht an den Instrumenten Geige und Blockflöte.

Jeweils zum Kursjahresende findet eine Theateraufführung statt. Hier zeigen die Kinder, wieder zu einer Gruppe vereint, gemeinsam ihr selbst erdachtes Theaterstück und bringen auf ihren Instrumenten ihre erworbenen Kenntnisse zum Vortrag.