Akkordeon AG - Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Grundschule

In unserer Akkordeonausbildung ist die Akkordeon AG eine vollwertige Vorstufe zum Instrumentaleinzelunterricht.
Die Kinder werden im Gruppenunterricht bis zur Größe einer ganzen Schulklasse erlebnisreich und mit viel Spaß zum perfekten Akkordeonspiel im späteren Akkordeonunterricht hingeführt.

Unter Berücksichtigung anatomischer und motorischer Voraussetzungen des Kindes wurden, für diese Art der Ausbildung, spezielle Akkordeons entwickelt, die einen kindgerechten Einstieg in das, aus kinästhetischer Sicht betrachtet, überaus komplizierte Instrument ermöglichen. Der Einsatz dieser Instrumente ist in Stückzahl begrenzt und kommt deshalb nur an unserem Standort in Oberhausen-Rheinhausen zum Einsatz. An den Standorten Philippsburg-Rheinsheim und Birkenfeld und Umgebung werden normale Standard-Akkordeons eingesetzt.

Zunächst werden die dem modernen Akkordeonspiel zugrunde liegenden Techniken der Balgführung (Artikulation) ohne die meist zu beobachtende Doppelbelastung durch Bassspiel und gleichzeitiger, geformter Tonbildung (Artikulation) leichter erlernent. Erst später wird auf das Bassspiel Bezug genommen (zweites Ausbildungsjahr) und die leichten Instrumente durch die etwas schwereren Standard-Instrumente ersetzt.

Diese Techniken sind es eben, die das moderne Akkordeonspiel von dem eher groben, traditionellen Spiel, wie es leider heute immer noch weit verbreitet zu hören ist, unterscheidet. Diese sind elementar wichtig, um dem Akkordeon den Sprung in ein vollwertiges, anerkanntes Instrument zu ermöglichen.

Die Akkordeon AG erstreckt sich über zwei Schuljahre mit wöchentlich einmaligem Unterricht mit 45 Minuten Länge. Leihinstrumente stehen zur Verfügung. Die Gruppengröße sollte 16 Teilnehmer nicht überschreiten.

Probelektion anschauen